Kreisverband Rendsburg-Eckernförde
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2017/18
Herren
Jungen/Mädchen
Schüler/-innen
Relegation
Kreispokal
Bezirksverband II
Landesverband
Überregional

Service

News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Der SC Itzehoe gewinnt den Breitensportpreis 2017
Datum: 16.11.17   Verfasser: Valentin Goppelt

Pressemitteilung des DTTB vom 25.10.2017:

Eggenfelden, Riestedt, Helmstedt, Itzehoe, St. Egidien und DJK Stuttgart können sich über einen 500 Euro Gutschein freuen.

Breitensportpreis 2017: Das sind die Gewinner!

JK/DTTB 25.10.2017

Frankfurt/Main. Ihr außerordentliches breitensportliches Engagement hat sich für sechs Vereine in Deutschland bezahlt gemacht. Unter allen 123 Bewerbern entschied am Ende das Los: Sechs Vereine haben den mit insgesamt 3000 Euro dotierten DTTB-Breitensportpreis gewonnen und dürfen sich jeweils über einen 500-Euro-Gutschein von Butterfly, andro oder Joola freuen.
Die Glücksfee hat folgende Vereine gelost:

TTC Eggenfelden (Bayerischer TTV)
DJK Sportbund Stuttgart (TTV Württemberg-Hohenzollern)
SV Alemania Riestedt (TTV Sachsen-Anhalt)
TSV Germania Helmstedt (TTV Niedersachsen)
SC Itzehoe (TTV Schleswig-Holstein)
SSV St. Egidien (Sächsischer TTV)

Diese engagierten Vereine dürfen sich jeweils über einen Gutschein in Höhe von 500 Euro der o.g. Tischtennisfirmen und über eine Ballpyramide freuen. Die weiteren Teilnehmer erhalten jeweils vier Freikarten für die German Open 2018 in Bremen.

Mit dem Tischtennis Breitensportpreis soll erreicht werden, das Bewusstsein für den Breitensport in den Vereinen zu stärken und sie zu motivieren, die vielfältigen Angebote des DTTB und seiner Mitgliedsverbände in noch höherer Zahl als bisher anzunehmen und durchzuführen. Damit verbunden ist das Bestreben, viele Interessierte an den Tischtennissport zu binden und damit die Mitgliederzahlen in den Vereinen anzuheben.
An der DTTB-Aktion kann jeder Verein teilnehmen. Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens vier Breitensportangeboten in einem Jahr. Da der Breitensportpreis gelost wird, haben sowohl kleine als auch große Vereine die gleichen Chancen auf einen Gewinn. Mit dem Breitensportpreis möchte der DTTB Vereine motivieren, die vielfältigen Angebote des DTTB und seiner Mitgliedsverbände durchzuführen und Ihr Bewusstsein für den Breitensport zu stärken. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Breitensportpreis.




Bericht zur BZM Jugend + Schüler/innen A aus Kreissicht
Datum: 13.11.17   Verfasser: Bernd Prang

Marvin Rahlf (SCM Nortorf) Bezirksmeister im Jungen-Einzel

Am 11./12.11.2017 richtete der TSV Owschlag die diesjährige Bezirksmeisterschaft Jugend + Schüler/innen A aus. Die Verantwortlichen des TSV Owschlag sorgten für hervorragende Spielbedingungen inkl. eines tollen Imbiss, der von den Aktiven und Betreuern recht gut angenommen wurde. Unser Kreis war mit insgesamt 12 Spielerinnen und Spielern (5 Jungen, 2 Mädchen, 5 Schüler A, 2 Schülerinnen A) vertreten, die sich gegen die bisweilen übermächtige Konkurrenz aus dem Bereich des KTTV Kiel gut zu behaupten wussten. Info am Rande: die Spieler Stig Brandt und Fynn Steinke (beide SV Fockbek) spielten sowohl Schüler A als auch Jungen.

Im Mädchen-Einzel konnten sich Lena-Marie Jeworrek und Johanna Klaws (beide TTC Eckernförder Bucht) fürs Halbfinale qualifizieren, wo sie leider gegen Jennifer Todt bzw. Jule Meyer (beide SV Friedrichsort) den Kürzeren zogen.
Das Mädchen-Doppel wurde nach dem Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen und auch hier mussten sich Lena-Marie Jeworrek/Johanna Klaws den Friedrichsortern Jennifer Todt/Jule Meyer geschlagen geben und errangen einen tollen 2. Platz.

In der Jungen-Einzel Konkurrenz war unser Kreis im Viertelfinale mit 4 Aktiven vertreten, was aller Ehren wert ist. Letztendlich wurde etwas unerwartet Marvin Rahlf (SCM Nortorf) durch einen Erfolg in 4 Sätzen gegen Moritz v. Courten (SV Friedrichsort) Bezirksmeister. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg Marvin !! Malte Mannott (SV Fockbek) errang einen tollen 3. Platz. Stig Brandt (SV Fockbek), der altersmäßig noch zu den Schüler B gehört, schied nach einer knappen 5 Satz-Niederlage im Viertelfinale aus und Fynn Steinke (ebenfalls SV Fockbek) musste bereits im Achtelfinale gegen Linus Paschelke (TuS H./M.) die Segel streichen.
Im Jungen-Doppel verloren jeweils im Semifinale Marvin Rahlf/Rene Thomsen (SCM Nortorf) gegen die späteren Bezirks- meister Anton Sachse/Benjamin Todt (TSV Kronshagen/SV Friedrichsort) bzw. Tim Bode/Stig Brandt (FT Preetz/SV Fockbek) gegen die beiden Abwehrspieler Moritz v. Courten/Jonas Schreyer (SV Friedrichsort/ TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof).
Im Jugend-Mixed, das erst diese Saison auf Landesebene wieder neu belebt wurde und allen Beteiligten viel Spaß machte, unterlagen Lena-Marie Jeworrek/Stig Brandt (TTC Eckernförder Bucht/SV Fockbek) im Halbfinale den Bezirksmeistern Jennifer Todt/Konrad Schröder (beide SV Friedrichsort).
Im Schülerinnen A – Einzel und Doppel waren wir durch Louisa Steinecke und Lone Krack (beide TSV Owschlag) vertreten, die die Überlegenheit ihrer jeweiligen Gegnerinnen erkennen mussten und leider ohne Satzgewinn blieben.
Im Schüler A – Einzel schafften Tarek Dafay (TTC Eckernförder Bucht), Fynn Steinke und Stig Brandt (beide SV Fockbek) die Qualifikation für die KO-Runde. Hier unterlag Tarek im Achtelfinale gegen Fynn Steinke. Dieser wiederum musste sich im Viertelfinale gegen Tim Bode (FT Preetz) geschlagen geben. Stig Brandt kam nach Erfolgen gegen Henry Werner sowie seinen Doppelpartner Tim Bode ins Finale, wo er nach 4 hart umkämpften Sätzen Mats Rudolph (TuS Hasseldieksdamm/ Mettenhof.) zum Sieg gratulieren durfte.
Im Schüler A – Doppel verloren Mathis Dibbern/Mats Engel (TSV Bordesholm) und Fynn Steinke/Tarek Dafay (SV Fockbek/ TTC Eckernförder Bucht) gleich im 1. Spiel, während Stig Brandt/Tim Bode (SV Fockbek/FT Preetz) nach Freilos in Runde 1 überraschend gegen die späteren Bezirksmeister Tom Bendix/Jonas Lukas (SV Tungendorf) im Halbfinale unterlagen.
Im Schüler A – Mixed gelang es lediglich Stig Brandt mit seiner Partnerin Fiona Mujaj (TSV Plön) die 1. Runde zu überstehen, um dann im Halbfinale Fiona Aylin Schlouns/Tim Bode (TSV Hohwacht/FT Preetz) zu unterliegen. Lone Krack/Fynn Steinke (TSV Owschlag/SV Fockbek) sowie Louisa Steinecke/Jonas Fritsche (TSV Owschlag/TSV Russee) mussten bereits nach der 1. Runde die Segel streichen.

Folgende Aktive unseres Kreises haben sich für die am 16./17.12.2017 in Brokstedt (KTTV Steinburg) stattfindende Landesmeisterschaft Jugend + Schüler/innen A qualifiziert:

Jungen: Marvin Rahlf (SCM Nortorf), Malte Mannott, Bjarne Paulwitz (beide SV Fockbek)
Mädchen: Lena-Marie Jeworrek, Johanna Klaws (beide TTC Eckernförder Bucht)
Schüler A: Luan Ramm, Benjamin Lange, Stig Brandt (alle SV Fockbek)
Schülerinnen A: Fehlanzeige


Die Ergebnisse könnt ihr jederzeit im Turnierplaner – Bezirksmeisterschaften der Schülerklassen A + Jugend des Bezirkes II 2017 - im TT Turnier Ergebnis Center anzeigen- Turnier-Klassen - anklicken der Altersklasse und Phase nachlesen.

Bernd Prang, Jugendwart RD-ECK




Bericht zur KM Jugend + Schüler/innen A
Datum: 09.11.17   Verfasser: Bernd Prang

Am 28.10.2017 richtete der SC Mittelpunkt Nortorf die Kreismeisterschaft Jugend + Schüler/innen A aus. Leider litt die Veranstaltung unter der relativ geringen Teilnehmerzahl von insgesamt nur 22 Teilnehmer/innen. Das mag vielfältige Gründe haben, aber auch ich muss mich kritisch hinterfragen, ob die Ausspielung am Endtermin (der 28.10.17 war das letzte Herbstferien-Wochenende) möglicherweise falsch war.
Nun aber zum sportlichen Teil: Bei den Jungen hatten wir lediglich 3 Meldungen, was automatisch die Ausspielung einer Doppelkonkurrenz unmöglich machte. Im Einzel wurde nach dem Modus" jeder gegen jeden" gespielt, die allesamt über 5 Sätze gingen. Letztendlich gewann Marvin Rahlf (SC Mittelpunkt Nortorf) vor Bjarne Paulwitz und Malte Mannott (beide SV Fockbek).

Im Schülerinnen A-Bereich gab es 6 Teilnehmerinnen, die zunächst in 2 Gruppen a´ 3 Spielerinnen eingeteilt wurden. Danach folgten Halbfinale und Finale. Das Endspiel entschied erwartungsgemäß Annabell Hilger (SC Mittelpunkt Nortorf) in 3 Sätzen gegen Chantal Henningsen (Osterbyer SV) für sich. Gemeinsame Dritte wurden Fiona Masemann (Rendsburger TSV) und Louisa Steinecke (TSV Owschlag). Das Schülerinnen A- Doppel wurde analog zum Jungen-Einzel im System "jeder gegen jeden" ausgetragen. Ohne Satzverlust konnten sich Annabell Hilger/Fiona Masemann (SC Mittelpunkt Nortorf/Rendsburger TSV) den Titel sichern, gefolgt von Chantal Henningsen/Ricke Johannsen (Osterbyer SV) und Lea-Cheryl Henningsen/Louisa Steinecke (Osterbyer SV/TSV Owschlag).
Die zahlenmäßig größte Konkurrenz waren die Schüler A (13 Teilnehmer), die ich im Einzel zunächst in 4 Gruppen einteilte (3 Gruppen a´3 Teilnehmer und 1 Gruppe a´ 4 Teilnehmer). Anschließend folgten in der Hauptrunde im KO-System die weiteren Runden. Das Finale erreichten mit Stig Brandt und Fynn Steinke (beide SV Fockbek) die beiden Topfavoriten ohne Satzverlust. Hier setzte sich Stig überraschend deutlich in 3 Sätzen durch. Etwas unerwartet kamen Malte Börm (SV Fleckeby) und Justus Oeffner (Osterbyer SV) als gemeinsame Dritte ebenfalls aufs Treppchen. Das Schüler A-Doppel wurde in der Vorrunde in 2 Gruppen a´ 3 Spielpaarungen durchgeführt. Danach folgten in der KO-Runde das Halbfinale und Finale. Hier beherrschten Stig Brandt/Fynn Steinke (beide SV Fockbek) ihre Konkurrenz nach Belieben und gewannen völlig verdient den Titel. Den 2. Platz erkämpften sich Malte Börm/Felix Fischer (beide SV Fleckeby). Auf den 3. Platz kamen Bo Göppert/Justus Oeffner (beide Osterbyer SV) und Finn Ganzwohl/Felix Steingräber (SC Mittelpunkt Nortorf/TSV Kosel).

Die einzelnen Ergebnisse könnt ihr unter Turnierplaner - Turnierergebnisse - Kreismeisterschaften17/18 Jugend Schüler/innen A RD-ECK - Im TT Turnier ErgebnisCenter anzeigen - Turnier-Klassen - anklicken der gewünschten Altersklasse und Phase jederzeit nachlesen.

Ein besonderer Dank gilt dem SC Mittelpunkt Nortorf für die Bereitstellung der Halle und der Bewirtung sowie Robert Priemer für seine tolle Unterstützung in der Turnierleitung.

Bernd Prang, Jugendwart KTTV RD-ECK




Kreispokal
Datum: 06.11.17   Verfasser: Thorsten Harder

Für diese Saison haben 8 Mannschaften gemeldet. Wir haben also Zeit die 4 Viertelfinalspiele bis zur Endrunde am 11.03. durchzuführen. Im Rahmen der Kreismeisterschaften fand die Auslosung statt. Es ergeben sich folgende Paarungen:

Bordesholm 2 - Osdorf

TTC EB - RTSV 1

Bordesholm 1 - RTSV 2

Barkelsby - Aukrug

Die Kontaktdaten gebe ich den Heimmannschaften individuell weiter.

Viel Spaß!

Thorsten



Top-48-Bundesrangliste der Mädchen und Jungen
Datum: 06.11.17   Verfasser: Oliver Zummach

Schleswig-Holsteinisches Mädchen-Quartett qualifiziert sich für Top-24-Bundesranglistenturnier

Usingen - Starke Auftritte, tolle Platzierungen: Das Aufgebot des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein präsentierte sich beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Mädchen und Jungen (U18) zielgerichtet und sehr gut vorbereitet.

Im hessischen Usingen gefielen insbesondere die Mädchen aus dem Bundesland zwischen den Meeren. Die TTVSH-Aktivensprecherin Miriam Ludwig (SV Friedrichsgabe) sorgte mit dem zehnten Platz für das beste Resultat aus schleswig-holsteinischer Sicht. Gemeinsam mit den drei Schwarzenbekerinnen Michelle Weber (12.), Karina Pankunin (14.) und Chiara Steenbuck (17.) qualifizierte sie sich für die Top-24-Bundesrangliste (25./26.11.2017 in Neckarsulm).

Derweil erspielte sich Nick Rother (Preetzer TSV) bei den Jungen den 27. Platz direkt vor Luca Meder (TSV Bargteheide). Samuel Albrecht (SV Friedrichsgabe) belegte bei seiner nationalen Ranglisten-Premiere in der Buchfinkenhalle den 38. Platz.

Mit diesen zahlreichen guten Resultaten verschafften die sieben "Nordlichter" dem TTVSH vor den Jugend-Landesmeisterschaften auch eine gute Ausgangsposition hinsichtlich der weiteren Qualifikationen zu den Norddeutschen und Deutschen Titelkämpfen.

Zusammen mit Friedrichsgabes Anna Schüler bei den U15-Schülerinnen und Bargteheides Tjark Heinrich bei den U15-Schülern haben sich insgesamt sechs Nachwuchshoffnungen aus dem nördlichsten Bundesland für den Top-24-Bundesentscheid qualifiziert. Das ist ein TTVSH-Rekord.


Der herzliche Glückwunsch geht an das gesamte TTVSH-Aufgebot verbunden mit einem großen Dank an das Betreuerteam (Mirsad Fazlic, Stefan Meder, Veli Erdogan) und die mitgereisten Fans für die großartige Begleitung und Einstellung der TTVSH-Talente sowie die motivierende Unterstützung vor Ort.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)










Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News